Liebe Mitglieder,
liebe Aktive des KVE,
liebe Eltern,

der Ausbruch des neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2) und der damit einhergehenden Erkrankung (COVID-19) verunsichert uns derzeit alle. Wir möchten Sie hiermit informieren, wie wir als Verein damit umgehen. Als Vorsitzender sehe ich mich in der Pflicht zu reagieren und in der Verantwortung, potentielle Risiken für unsere Mitglieder und potentielle Risikogruppen im Umfeld unseres Vereins so gut es geht auszuschließen. Der Schutz unserer Mitglieder hat stets höchste Priorität. Deshalb werden aufgrund der aktuellen Situation und vor dem Hintergrund der Empfehlungen durch die Saarländische Landesregierung sowie durch den Verband Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) die Trainings und Proben aller Gruppen sowie die offiziellen Vorstandssitzungen unseres Vereins bis auf weiteres abgesagt.

Der Vorstand des KV Eulenspiegel wird über die weitere Vorgehensweise informieren und bei gegebenen Anlass den Trainings- und Probenbetrieb wieder freigeben.

Um voreilige Behauptungen oder Mutmaßungen auszuschließen möchte ich an dieser Stelle noch anmerken, dass es keine Hinweise dafür gibt, dass sich eines unserer Vereinsmitglieder mit dem Corona-Virus angesteckt hat. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die vorübergehende Einstellung der Trainings und Proben reine Präventionsmaßnahmen zum Schutz unserer Mitglieder sind.

Diesbezüglich möchte ich auch um die Einhaltung der folgenden Vorsichtsmaßnahmen (Infektionsschutzmaßnahmen) bitten,  um einer Ausbreitung des Corona-Virus möglichst entgegenzuwirken:

Die 10 wichtigsten Hygienetipps
  • Waschen Sie sich regelmäßig, in jedem Fall vor und nach dem Training, nach der Benutzung der Toilette, vor Kontakt mit Lebensmitteln und nach Kontakt mit Personen, die Erkältungssymptome zeigen, die Hände gründlich (min. 30 Sekunden) mit warmem Wasser und Seife. Trocknen Sie sich die Hände anschließend mit einem Einmal-Handtuch ab. Eine Handdesinfektion ist – so die Experten – nicht notwendig. Schadet aber auch nicht. Wenn Sie also Desinfektionsmittel zur Hand haben, benutzen Sie es ruhig. Bitte halten Sie auch Ihre Kinder an, diese Hygienemaßnahmen einzuhalten.

  • Achten Sie auf die Husten- und Niesetikette. Husten und niesen Sie bitte niemanden direkt an. Husten und niesen Sie bitte auch nicht in Ihre Hand, sondern in die Ellenbogenbeuge. Benutzte Taschentücher entsorgen Sie bitte in den Abfallbehältern oder nehmen diese mit nach Hause.

  • Verzichten Sie darauf, Vereinskameraden per Handschlag oder mit einer Umarmung zu begrüßen und zu verabschieden. Enger Körperkontakt begünstigt eine Infektion.

  • Fassen Sie sich so wenig wie möglich ins Gesicht, um die Übertragung von Viren über die Mund- und Nasenschleimhaut und das Bindegewebe der Augen nach Möglichkeit zu vermeiden.

  • Trinken Sie bitte nur aus Ihren eigenen Trinkflaschen, Tassen und Gläsern. Vermeiden Sie Verwechslungen und trinken Sie auch nicht mit dem Mund direkt aus dem Wasserhahn. Bitte halten Sie auch Ihre Kinder an, diese Maßnahmen einzuhalten.

Bei Fragen können Sie sich gerne an den Vorstand oder das örtliche Gesundheitsamt wenden. Haben Sie die Befürchtung, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben, kontaktieren Sie Ihren Haus- oder Kinderarzt telefonisch oder wenden Sie sich an die bundesweite Rufnummer für den hausärztlichen Notdienst 116 117 oder die Hotline des Gesundheitsministeriums.

Mit freundlichen Grüßen

Sven Flätchen
1. Vorsitzender

Gesundheitsamt-Suche