Vereinschronik

//Vereinschronik
Vereinschronik2017-09-28T22:10:09+00:00

Die Chronik des KV Eulenspiegel

Bereits im Jahr 1949 gab es unter den „Haus-Furpacher“-Siedlern das Bestreben, einen „Unterhaltungsverein“ zu gründen, dem jedoch von der damaligen Militärregierung ein Ende gesetzt wurde. Die Interessengemeinschaft ließ sich nicht beirren und veranstaltete schon 1951 den ersten Fastnachtsumzug im damaligen Haus-Furpach.

Die Gründung des Unterhaltungsvereins gelang dann endgültig im März 1953. Dieser Zeitpunkt gilt als offizielles Gründungsdatum des Karnevalverein „Eulenspiegel“ e.V., dieser Name wurde jedoch erst 1958 angenommen.

Elferrats-Kappe

KVE-Elferrats-Kappe

Ordensritter-Kappe

KVE-Ordensritter-Kappe

Im Jahr 1957 traten die Eulenspiegel dann dem Neunkircher Karnevalausschuss (NKA) bei. Bis zu dieser Zeit feierte der Verein mit eigenen Prinzenpaaren seine Faasenacht in Furpach. Im gleichen Jahr wurde der Fanfarenzug der Eulenspiegel gegründet.

1958 wurde die Standarte der Eulenspiegel geweiht, die Patenschaft hierzu übernahmen die „Roten Funken“.
Zum 25jährigen Jubiläum von Haus-Furpach im Jahr 1962 wurde ein „Großer Bunter Abend“ veranstaltet.

1967 wurde die Gesangsgruppe „Eulenspiegel-Echo“ gegründet.

1968 übernahm der Verein die Patenschaft für den Karnevalverein Sulzbach/Murr, deren Aktive noch heute in Neunkirchen gerngesehene Gäste sind – wer kennt nicht die „Hexen“, die sich beim Rosenmontagsumzug den Hüttenberg „hinabrollen“?

Im Jahre 1976 zogen die Eulenspiegel aus der Enge des „Grünen Baums“ um in die Hirschberghalle in Furpach. Dort wird seitdem „Faasenacht“ gefeiert, dass sich die Balken biegen. In jedem Jahr gibt es 2 Gala-Kappensitzungen der Eulenspiegel, ferner 3 Kindermaskenbälle und eine Disco am Faschingssamstag.

Unsere Vorsitzenden Sven Flätchen und Thomas Mistler